Mord an 48jährigem Mann?

Eine Mordkommission der Kriminalpolizei Mönchengladbach ermittelt wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts zum Nachteil .eines 48jährigen, der in Mönchengladbach lebt oder gelebt hat. Er ist zuletzt im Oktober 2018 gesehen worden und wird dem Obdachlosenmilieu zugeordnet.

Bei der Polizei hat sich am 13.07.19 jemand gemeldet, der angab, dass der fragliche Mann gewaltsam in einer Wohnung in Mönchengladbach-Rheydt zu Tode gekommen sei. Erste Ermittlungen der Mordkommission erhärten den Verdacht, dass ein Kapitaldelikt vorliegt. Es liegen Hinweise vor, dass der Leichnam des Mannes in einem Park abgelegt wurde. Deshalb durchsuchten Beamte einer Einsatzhundertschaft zusammen mit Diensthundführern am heutigen Freitagmittag (19.07.19) den Zoppenbroicher Park (im Volksmund: Bresges Park).

Kategorien News