Mord auf Campingplatz?

Heute (22.02.18) Vormittag haben Taucher der Bereitschaftspolizei Wuppertal erneut im Auftrag der Mordkommission „Campingplatz” im Laarer See in Niederkrüchten nach Sachen des Opfers gesucht. Zur Meldung, die den Sachverhalt unmittelbar nach der Tat schildert geht es hier.

Neuere kriminalpolizeiliche Ermittlungen haben ergeben, dass Gegenstände des 54jährigen Opfers aus dem Campingwagen fehlen. Zu den insgesamt bei den Suchmaßnahmen gefundenen Gegenständen machen Staatsanwaltschaft und Polizei aus kriminaltaktischen Gründen grundsätzlich nach wie vor keine Angaben. Allerdings kann mitgeteilt werden, dass ein Smartphone, das mutmaßlich dem Opfer gehörte, aufgefunden wurde und Bestandteil kriminaltechnischer Untersuchungen ist.

Von den kriminaltechnischen Untersuchungen erhoffen sich die Ermittler weitere entscheidende Erkenntnisse zum Tathergang. Die 20köpfige Mordkommission ermittelt nach wie vor intensiv und bittet erneut um Mithilfe. Wer vor und nach der Tat (Donnerstag, 18.01.18) verdächtige Beobachtungen oder Feststellungen rund um den Campingplatz Laarer See gemacht hat möge sich bitte mit Telefon-Nr. 02161-29-0 an die Polizei wenden.
Danke.

1 Gedanke zu “Mord auf Campingplatz?”

Schreibe einen Kommentar