Müllwerker schwer verletzt

Schwerer Unfall auf der Straße „Hehn“ in Gladbach, am heutigen 18.09.10, gegen 8.30 Uhr. Zu Schaden kam ein 33jähriger Beschäftigter der Entsorgungsbetriebe, der zwischen Müllwagen und Pkw eingeklemmt wurde.

Der 33jährige Mann war hinter dem Müllwagen beschäftigt weil er mit Kollegen Sperrmüll einlud. Aussagen zufolge war das Warnblinklicht eingeschaltet. Zu dem Unfall kam es wahrscheinlich, weil – wie während der jetzigen Jahreszeit üblich – die Sonne zum Zeitpunkt tief steht. Das hat wohl einen 23jähriger Autofahrer behindert, der die Straße in gleicher Richtung, befuhr. Nach bisherigem Kenntnisstand war die Scheibe des Pkw beschlagen, und sein Fahrer wollte die Sichtbehinderung beseitigen, ohne anzuhalten, wobei es zum Auffahrunfall kam. Der Pkw fuhr nahezu ungebremst gegen den auf dem Boden stehenden Müllwerker, der zwischen Auto und Müllwagen eingeklemmt wurde.

Der 33jährige wurde durch Rettungskräfte vor Ort erstversorgt und anschließend mit schweren Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht.

Der Pkw-Fahrer blieb körperlich unverletzt, sein Fahrzeug – nicht mehr fahrbereit, wie Polizeifoto zeigt – wurde abgeschleppt. Die Unfallstelle war für die Dauer der Unfallaufnahme und der anschließenden Aufräumarbeiten gesperrt.

Die Polizei bittet namentlich bisher nicht erfasste Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, sich zur weiteren Aufklärung des Hergangs mit der Rufnummer 02161-290 zu melden.