NRW: Es wird aktuell weniger gebaut

Die Produktion im nordrhein-westfälischenBauhauptgewerbe war im Juni 2019 um 9,9 % niedriger als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, war die Produktion im Hochbau um 12,0 % und im Tiefbau um 7,3 % niedriger als im Juni 2018.

Für den Bereich des Hochbaus ermittelten die Statistiker im Juni 2019Rückgänge in allen Bausparten: Den größten Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat erzielte der öffentliche Hochbau mit 23,7 %, gefolgt vom gewerblichen und industriellen Hochbau (−11,5 %) und dem Wohnungsbau (−10,7 %).

Auch innerhalb des Tiefbaus verringerte sich die Bauleistung in allen Bausparten: Sowohl im sonstigen öffentlichen Tiefbau (−11,5 %), im Straßenbau (−6,7 %) als auch im gewerblichen und industriellen Tiefbau (−4,5 %) waren die Bauleistungen niedriger als ein Jahr zuvor.

Das kumulierte Ergebnis der Bauproduktion für die ersten sechs Monate des Jahres 2019 war um 1,2 % höher als in der entsprechenden Vergleichsperiode des Jahres 2018.