Pedelec-Unfall – Zeugen gesucht

Am Sonntag, 21. Februar, war gegen 15.50 Uhr eine 77jährige Frau mit ihrem Pedelec auf dem Falkenweg in Vorst gestürzt. Sie war dabei schwer verletzt worden. Da sie laut Polizeimeldung  wohl ohne Fremdeinwirkung zu Fall gekommen war, wurde darüber im Gladbacher Tageblatt nicht berichtet. Jetzt sieht es anders aus. 

Die Ermittlungen haben einen Hinweis darauf ergeben, dass doch noch jemand anderes an diesem Unfall beteiligt gewesen sein könnte. Zur Unfallzeit soll der älteren Dame eine Mutter mit zwei Kindern entgegen gekommen sein. Eines der Kinder habe dann die Fahrt des Pedelec gekreuzt. Bei dem Versuch, dem Kind auszuweichen sei die Dame dann gestürzt. Die Mutter und die Kinder ihren Weg fortgesetzt haben, ohne sich um das zu kümmern, was sie angerichtet haben.

Die Ermittler des Verkehrskommissariats suchen nun Zeugen sowie diese fragliche Mutter. Wer war zur Unfallzeit am 21. Februar auf dem Falkenweg in Vorst unterwegs und hat den Vorfall mitbekommen? Hinweise bitte mit der Rufnummer 02162/377-0.