Polizei erinnert an „holländischen Griff“

Eine 55jährige eBike-Fahrerin hat sich am Dienstag, 14. Juni, gegen 21.45 Uhr, bei einem „Dooring-Unfall“ – so bezeichnet es der Polizeibericht – an der Eickener Straße schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte die Frau in ein Krankenhaus.  

Es geschah, als sie in Richtung Künkelstraße an einem auf dem Gehweg geparkten Auto vorbei fuhr. Just in diesem Augenblick öffnete eine 48jährige Frau die Fahrertür ihres geparkten Wagens. Ob die Tür des Pkws das eBike und die Fahrerin touchierte oder die Frau durch das Ausweichmanöver stürzte, konnten die Polizisten vor Ort nicht abschließend klären. Daher suchen sie ev. Zeugen des Unfalls und bitten diese, sich mit der Telefonnummer 02161-290 zu melden.  

In diesem Zusammenhang erinnert die Polizei an den sogenannten holländischen Griff, der Unfälle dieser Art verhindern kann: Bei ihm wird die Fahrertür mit der rechten Hand geöffnet, was automatisch einen Blick über die Schulter erzeugt, der Gewissheit verschafft, dass sich niemand von dort nähert.

Kategorien News