Proteste gegen Coronamaßnahmen

Die Proteste gegen die Maßnahmen der Exekutive, welche das Infektionsgeschehen rund um Covid-19 eindämmen sollen, finden mehr Zulauf. Während sich zu Beginn, Anfang 2020, nur wenige dagegen wandten, sind es jetzt erheblich mehr. Am gestrigen Freitag (07.01.22) fand in der Viersener Innenstadt eine Versammlung unter dem Motto „Freie Impfentscheidung! Kein Mensch ist illegal! Grundrechte sind nicht verhandelbar” statt.

Durch die Anmelderin wurden etwa 600 Teilnehmer erwartet. Nach Schätzungen der Polizei nahmen bis zu 450 Personen an der Versammlung teil.

Der Versammlungszug führte durch Bereiche der Viersener Innenstadt und endete auf dem Rathausmarkt. Die Polizei war vor Ort und begleitete die Versammlung. Zu größeren Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs kam es nicht. Die Versammlung verlief störungsfrei.