Publikumsverkehr eingeschränkt

Die Stadt Mönchengladbach schränkt vor dem Hintergrund des Maßnahmenpakets der Landesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus von Montag, 16.03.20, bis 19.04.20, Publikumsverkehr und Kundenkontakte in ihren Verwaltungsgebäuden und Institutionen ein. Dies betrifft unter anderem die Kfz-Zulassungsstelle, die Gewerbemeldestelle und den Bürgerservice. Diese und weitere Dienststellen bleiben zwar weiterhin geöffnet, aber die Dienstleistungen der Verwaltung sind in dieser Zeit nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Wer ein Anliegen hat, wird gebeten, nicht wie bisher die Verwaltung direkt aufzusuchen, sondern vorher für entsprechende Termine die jeweiligen Verwaltungseinrichtungen anzurufen.

Für den Besucher- und Publikumsverkehr geschlossen sind ab Montag (ebenfalls bis 19. April) die Museen Abteiberg und Schloss Rheydt sowie das TextilTechnikum, die Volkshochschule, die Stadtbibliothek und die Musikschule, jeweils mit allen Zweigstellen, sowie die städtischen Sporthallen und die Bäder.

Das bedeutet, dass alle städtischen Turn- und Sporthallen in der Zeit von Montag, 16.03.20, bis einschließlich Sonntag, 19.04.20, für den Trainings- und Spielbetrieb gesperrt sind. Die Sperrung ist als Teil der Gesamtmaßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus in Mönchengladbach geboten.

Auch die für heute, 15.03.20, vorgesehene Ausstellungseröffnung im Museum Abteiberg GRIEF AND HOPE von Andrea Bowers muss leider ausfallen.

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach meldete am 14.03.20, 14 Uhr, insgesamt 35 Personen, die positiv auf das Corona-Virus getestet worden sind. Das sind 12 mehr als am 13.03.20. Die Zahl der unter Quarantäne stehenden Personen liegt aktuell bei 199 und ist im Vergleich zu gestern um 35 gestiegen. Bei 253 Personen ergab der Test ein negatives Ergebnis, Bei 12 Fällen steht das Ergebnis aus.