Räuberische Erpressung

Mit einer Schusswaffe in der Hand hat ein Mann am Samstagmittag, 30.11.21, gegen 13:30 Uhr, einen Lebensmittelmarkt auf der Dorfbroicher Straße im Stadtteil Rheydt ausgeraubt, wie die Polizei am heutigen Dienstag mittteilt. Dabei bedrohte er zwei Mitarbeiterinnen mit einer Schusswaffe. 

Nach Ladenschluss beschäftigten sich die beiden Mitarbeiterinnen des Lebensmitteleinzelhandels (39 u. 40 Jahre) in einem Büroraum mit der Tagesabrechnung, als ein maskierter Mann den Raum betrat. Er bedrohte die beiden Frauen und forderte Geld. Er bekam die Tageseinnahmen, eine  vierstelliger Eurosumme, in einer Einkaufstüte, wonach er das Ladenlokal zu Fuß in unbekannter Richtung verließ. Die Mitarbeiterinnen verständigten die Polizei. 

Der Räuber wird wie folgt beschrieben: 190 cm bis 200cm groß, kräftige Statur, europäischer Typ, schwarze Sturmhaube, schwarze Jacke und Hose, schwarze Handschuhe, bewaffnet mit einer schwarzen Schusswaffe.

Mutmaßlich hat sich der Mann zum Ladenschluss in dem Lebensmittelmarkt versteckt. Als dann und die Türen schon verschlossen waren, schritt er zur Tat.  

Wer etwas von den Ereignissen beobachtet hat, möge sich bitte melden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei, Rufnummer 02161-290, entgegen.