Raubüberall ohne Beute

Opfer eines versuchten Raubes wurde in der Nacht zu Samstag (25.08.18) ein 17jähriger auf der Volksgartenstraße in Gladbach. Es geschah gegen 2.30 Uhr als der junge Mann mit dem Fahrrad unterwegs war. Er passierte eine Gruppe von vier Personen, die am Straßenrand stand. Die lief hinter ihm her und einige von ihnen stießen ihn in einer Hauseinfahrt vom Fahrrad.

Sie forderten ihn auf, sein Geld herauszugeben, einer der Täter unterstrich dies, indem er ein Messer zückte. Der 17jährige hielt seine Wertsachen fest, woraufhin die bislang unbekannten Männer anfingen, auf ihn einzuschlagen und zu -treten. Auf Hilferufe hin öffnete ein Anwohner die Tür, was die vier Männer in die Flucht schlug. Zeugen verfolgten die Gruppe über die Carl-Diem-Straße, ließen aber davon ab, als die Männer in den dunklen Park rannten. Der 17jährige erlitt leichte Verletzungen.

Die verhinderten Räuber werden wie folgt beschrieben: alle vier um die 20 Jahre alt, “deutscher Typ”, ca. 175 cm groß. Einer der Männer trug einen beigefarbenen Kapuzenpullover, eine lange Hose und eine Bauchtasche.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei entgegen,Rufnummer 02161-290.