Reiseverkehr schwach

Die Zahl der Übernachtungen in Nordrhein-Westfalen war im Juni 2020 mit 2,2 Mio. um 55,3 % niedriger als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, ging die Gästezahl um 63,4% auf 816 325 zurück. Der Rückgang bei den Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland (207 895) lag bei 78,3 %.  Weniger Einbruch gab es bei Ferienhäusern und auf Campingplätzen. Im Juni 2020 übernachteten 37 299 Ankünfte in Ferienhäusern, -wohnungen und -zentren und brachten es zusammen auf 164 620 Übernachtungen (−26,5 % gegenüber Juni 2019); auf Campingplätzen waren es 100 428 mit 276 466 Übernachtungen (−19,3 %).  

Im ersten Halbjahr 2020 besuchten rund 5,4 Mio. Gäste die Beherbergungsbetriebe und Campingplätze in Nordrhein-Westfalen; das waren 53,5% weniger als von Januar bis Juni 2019. Die Zahl der Übernachtungen war mit 13,5 Mio. um 46,7% niedriger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Alle Angaben beziehen sich auf geöffnete Beherbergungsbetriebe, die im Berichtszeitraum mindestens zehn Gästebetten bzw. Stellplätze im Angebot hatten.