Serieneinbrecher? Festnahme

Von einem Diensthund gestellt wurde In der Nacht zu Samstag (11.01.20) ein Mann, der zuvor offensichtlich eingebrochen war. Die Polizei wurde gegen 02.00 Uhr zu einem Drogeriemarkt auf der Hauptstraße in Viersen gerufen. Als eine Diensthundeführerin kurze Zeit später eintraf, sah sie einen Mann, der gerade den Markt durch die augenscheinlich aufgedrückte Eingangstür verließ. Als der Mann die Polizeibeamtin erkannte, rannte er zunächst in Richtung Gartenstraße weg. Als er dann merkte, dass der Diensthund ihn eingeholt hatte, blieb er stehen und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 40jähigen Mann aus Viersen. Wie die Polizei feststellt, hatte er aus dem Drogeriemarkt Parfum gestohlen. Der Mann, der der Polizei u. a. wegen Diebstahlsdelikten bekannt ist, ist ebenfalls zweier weiterer Diebstähle in der gleichen Nacht auf der Freiheitsstraße verdächtig. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Festgenommene auch für mehrere Einbrüche im Viersener Stadtgebiet in den letzten Wochen verantwortlich sein könnte. Er wurde einer Haftrichterin vorgeführt, die auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach die Untersuchungshaft anordnete. Die Ermittlungen dauern an.