Stadt nimmt € 5,65 Mio aus Bußgeldern ein

Die Bußgeldstelle des Ordnungsamtes der Stadt Mönchengladbach teilt mit, was sie so in 2019 eingenommen und was sie so erledigt hat. Danach wurden im vergangenen Jahr 47.964 Geschwindigkeitsverstöße registriert (2018 = 47.981). Beim Überfahren einer roten Ampel wurden 17.858 Fahrzeuge fotografiert (2018= 18.772).

Weiter gestiegen ist die Zahl der geahndeten Parkverstöße: Im vergangenen Jahr wurden 111.163 Falschparker mit Verwarn- oder Bußgeldern belegt (2018 = 108.100).

Neben eigener Kontrolltätigkeit hat das Ordnungsamt im vergangenen Jahr 18.116 Anzeigen der Polizei gegen Fahrzeughalter verfolgt (2018 = 15.777). Die Einnahmen aus Verwarn- und Bußgeldern betrugen 2019 insgesamt rund € 5,65 Mio. (2018 = € 5,44 Mio).

Kategorien News