Straßenräubereien

Einer 77jährigen Frau ist am Montag, 14.12.20, gegen 13.30 Uhr, in einem Geschäft in Rheydt an der Stresemannstraße die Handtasche samt Geldbörse und Ausweispapieren gestohlen worden.  Die Geschädigte vermutet, Opfer eines Trickdiebstahls geworden zu sein. 

Sie hatte – in Erwartung einer bevorstehenden Anprobe von Schuhen – ihre schwarze Handtasche am Sitz abgestellt. Dann sei sie von einer Frau angesprochen worden – etwa 40 Jahre alt, circa 1,60 m groß, bekleidet mit einer braunen Jacke, die blonden Haare zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden, nur sehr gebrochen deutsch sprechend. Diese Frau habe ihr zu verstehen gegeben, die Größe eines Paars Schuhe nicht zu wissen. Es wurde ein Schuhkarton vorgehalten. Daraufhin habe sie ihr beim Öffnen des Kartons geholfen und ihr die Schuhgröße erläutert. Nach kurzer Zeit sei die Unbekannte dann gegangen. Die ältere Dame vermutet, dass eine andere Frau – wahrscheinlich mit einer schwarzen Jacke bekleidet – den Moment der Ablenkung genutzt habe, um ihre Handtasche zu stehlen. Wer etwas zu dem Vorfall sagen kann, wird gebeten die Polizei Mönchengladbach anzurufen, Rufnummer 02161-290. 

Ein anderer Fall ereignete sich im Stadtteil Schrievers an der Bachstraße am Montag, 14.12.20, gegen 11.15 Uhr. Ein 18jähriger war nach eigenen Angaben an der Haltestelle Dahlener Straße / Friedhof aus einem Linienbus ausgestiegen und dann an der Ecke Bachstraße / Morr von einem Unbekannten angesprochen worden, der am Fußweg zum Friedhof an einer Mauer lehnte. Der Unbekannte habe ihn erst nach Drogen gefragt, so der junge Mann. Als er das verneinte, habe der Unbekannte ihn an der Jacke gepackt und ihn aufgefordert, die Taschen leer zu machen. Aufgrund der körperlichen Überlegenheit des Täters habe er der Aufforderung Folge geleistet, wird berichtet. Mit einem leeren Air-Pod-Case, einem aus einer Geldbörse entnommenen 20-Euro-Schein und einer Packung Zigaretten als Beute sei der Täter schließlich zu Fuß in Richtung Friedhof geflohen.  

Der Übeltäter wird so: beschrieben, etwa 19 bis 22 Jahre alt, circa 1,90 m bis 1,95 m groß, kräftig gebaut, blonde, kurze Haare, osteuropäisches Erscheinungsbild, akzentfrei deutsch sprechend, bekleidet mit weißer Wellenstein-Jacke, schwarzer Cargo-Hose, weißen Nike-Air-Max-Schuhen und schwarzen Nike-Handschuhen. Der Unbekannte habe einen blauen „Ärzte-Mundschutz” getragen.  

Eine Nahbereichsfahndung der alarmierten Polizei führte unmittelbar nach dem Geschehen nicht auf die Spur. Auch hier sind Zeugenaussagen von Interesse, dafür bitte Ruf-Nr. der Polizei, 02161 290, benutzen.