Tod in ausgebrannter Wohnung

Die Feuerwehr fand am heutigen Mittwoch, 27.05.20, gegen 06:10 Uhr, in einer Wohnung in Brüggen auf dem Deichweg eine tote Person. Die Wohnung befindet sich in einem Anbau eines freistehenden Einfamilienhauses, deren Bewohner Polizei und Feuerwehr informierten. Der Anbau wurde von einem 83jährigen Mann bewohnt. 

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen unverzüglich aufgenommen. Es gibt derzeit keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden. Bei dem Toten dürfte es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um den Wohnungsinhaber handeln. Die polizeilichen Maßnahmen zur Identifizierung dauern noch an. Der Brandort ist beschlagnahmt. 

Die Brandermittler haben mit den Untersuchungen zur Brandursache begonnen.