Übernachtung im Freien en vogue

Im September 2020 war die Zahl der Übernachtungen in den nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetrieben mit 3,3 Millionen um 31,5 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, lag der Rückgang bei den Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland (418 817) bei 55,0 Prozent. Die Gesamtzahl der Gästeankünfte war mit 1,4 Millionen um 39,7 Prozent niedriger als im Vorjahr (ausl. Gästeankünfte: −60,4 Prozent).

Mit 34 999 Ankünften (−71,8 Prozent) und 73 966 Übernachtungen (−71,8 Prozent) waren für Hütten, Jugendherbergen, u. ä. die höchsten Rückgänge gegenüber September 2019 festzustellen. 

Campingplätze erlebten im September mit 96 975 Gästen (+28,4 Prozent) und 238 379 Übernachtungen (+41,3 Prozent) ein Feuerwerk gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat.