Umsatzmilliardäre sind dünn gesät

Von 666 453 in Nordrhein-Westfalen ansässigen Unternehmen konnten 142 im Jahr 2018 Umsätze in Höhe von mehr als 1 Mrd. € machen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen anhand der Umsatzsteuerstatistik mitteilt, erwirtschafteten die Umsatzmilliardäre zusammen einen Umsatz von ca. 521 Mrd. €, das war rund ein Drittel des Umsatzes aller Unternehmen (1,562 Billionen €). 

Von den 142 Umsatzmilliardären hatten 58 ihren wirtschaftlichen Schwerpunkt im Bereich „Handel sowie Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen” und 44 im Verarbeitendes Gewerbe.  Auf der anderen Seite der Betrachtung: Es erwirtschafteten 87,1 % aller in der Umsatzsteuerstatistik erfassten Unternehmen im Jahr 2018 einen Jahresumsatz von weniger als 1 Mio. €. Sie steuerten damit 6,8 % zum gesamten Umsatzvolumen bei.  Die Statistiker weisen darauf hin, dass in der vorliegenden Statistik nur die Umsatzsteuer-Voranmeldungen von Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 17 500,- € berücksichtigt werden. Zum Gesamtumsatz zählten dabei neben den Inlandsumsätzen auch der Wert der Exporte in die Länder der EU und weltweit.

Was kochen wir heute?

Das ist eine Frage, Auftakt ist zu einem Gespräch im Familienkreis, gelegentlich auch mit sich selbst, in Corona-Zeiten besonders, wenn Fast-Food noch geschlossen ist. Kochbücher gehören in der Regel nicht zum Inventar der Familien und der Weg ins Internet ist manchmal mit Steinen gepflastert. Deshalb hat die Redaktion einen Schatz gehoben. 

In den 90ger Jahren des vorigen Jahrhunderts hat die Katholische Frauengemeinschaft Rheydt-Geneicken eine Kochbuchreihe aufgelegt mit dem Titel „So kocht man der Niers“. Davon sind sechs Bände erschienen, mit vielen Rezepten, alle mit der Hand geschrieben und ebenso illustriert.  Von den Broschüren sind noch alle Bände verfügbar, bis auf den Band II, der sich im Besitz der Chefreaktion des Gladbacher Tageblatts befindet, ein Geschenk einer Freundin aus alten Tagen. 

Schmeckt gut und ist rasch zubereitet

Die Frauengemeinschaft gibt es nicht mehr, wohl aber noch Mitglieder, eine davon ist Helga Schellen in Rheydt.

Wir fangen heute eine Serie an, indem wir Rezepte aus den Buch veröffentlichen und so die Frage beantworten helfen: „Was kochen wir heute?