Uneinsichtig und betrunken

Anscheinend betrunken unterwegs, möglicherweise bekifft, war eine junge Frau aus Geldern mit ihrem Auto. Sie fiel Passanten auf, als sie am Mittwoch (30.06.21), gegen 21:55 Uhr, auf dem Südring in Richtung St. Tönis mit ihrem Auto deutliche Schlangenlinien fuhr. Zuvor hatte man sie schon in Vorst gesehen. Durch den Kreisverkehr Hauptstraße / Am Neuenhaushof soll die 21jährige Dame falsch herum weiter in Richtung St. Tönis gefahren sein. Sie kam – nach Zeugenangaben – wiederholt von der Fahrbahn ab und geriet zudem mehrfach auf die Gegenfahrbahn, wo es zu einem Beinaheunfall mit einem entgegenkommenden Auto gekommen sein soll. Den Passanten gelang es letztendlich auf dem Südring, die Autofahrerin zum Anhalten zu bewegen. Sie nahmen der Frau die Fahrzeugschlüssel ab und informierten die Polizei. Die Einsatzkräfte stellten fest, dass das Fahrzeug der Frau erheblich beschädigt war. Es wies frische Unfallschäden auf. Wo das geschehen ist, konnte noch nicht festgestellt werden. 

Im Polizeibericht heißt es, die Autofahrerin zeigte sehr deutliche Ausfallerscheinungen. Sie war offensichtlich erheblich alkoholisiert und ein Drogenvortest zeigte zudem an, dass sie vermutlich unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. Während der polizeilichen Maßnahmen wurde die junge Frau zunehmend aggressiv, sie bedrohte und beleidigte die Einsatzkräfte fortlaufend. Zudem schlug und trat sie die einschreitenden Beamten, die jedoch unverletzt blieben. 

Die Ermittler des Verkehrskommissariats bitten um Mithilfe: Wer kann Angaben zu der Fahrt der jungen Frau machen? Ist jemand durch sie gefährdet worden? Wo sind seit Mittwochabend an Autos, Bäumen oder Wänden Schäden aufgefallen, die auf eine Kollision hindeuten könnten? Vermutlich blieben am Unfallort auch Teile von Pkw-Abdeckungen zurück. Hinweise bitte an die Rufnummer 02162/377-0.