Unerfreulich ins neue Jahr gestartet

Wenig erfreulich fing das neue Jahr für den Fahrer eines 7er BMW an. Nach den Ergebnissen vorläufiger Ermittlungen liefert er sich mit dem Führer eines Ford Galaxy eine Wettfahrt, die als illegales Straßenrennen bewertet wird und zwar gegen 00.30 Uhr auf der Bachstraße im Einmündungsbereich zur Dahlener Straße.

Übereinstimmenden Zeugenaussagen zufolge befuhren die Wagen nebeneinander und mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Bachstraße in Richtung Pongs.

In Höhe des Einmündungsbereiches verlor der 42jährige BMW-Fahrer, ein Mann aus Rheindahlen, die Kontrolle über das mit insgesamt 5 Personen besetzte Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Nachdem er zuvor ein Verkehrszeichen und einen abgestellten Roller überrollt hatte, beschädigte der Pkw die Front eines Hauses bevor er mit dem Heck in einer Toreinfahrt zum Stillstand kam.

01.01.2020, 00.29 Uhr, Bachstr./Dahlener Str., VUS, Bild 1

Der 37jährige Fahrer des Pkw Ford konnte sein Fahrzeug rechtzeitig abbremsen und einen Zusammenstoß vermeiden.

Der Mann aus Rheindahlen stand deutlich unter Alkoholeinwirkung. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Führerscheine der beteiligten Fahrzeugführer und beide Pkw wurdensichergestellt.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50.000,- €. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Dahlener Straße in Fahrtrichtung Rheindahlen gesperrt.

Die Polizeifotos zeigen den beschädigten Wagen und die Dahlener Straße nach der Räumung.