Vergesslichkeit kann weh tun

Richtig dumm gelaufen ist es am Montag, dem 26.1ß.20, für einen 42jährigen Mann aus Viersen. Der Mann erschien am Nachmittag auf der Polizeiwache Viersen, um dort den Verlust seiner Geldbörse anzuzeigen. Geendet hat dieser Besuch dann mit dem Verlust der Freiheit: Bei der Anzeigenaufnahme stellten die Polizisten auf der Wache fest, dass gegen den Anzeigenerstatter ein Haftbefehl vorlag. Der Viersener hat noch 7 Monate Freiheitsstrafe wegen Diebstahls zu verbüßen. Daraufhin erfolgte die Festnahme. Vor der Einlieferung ins Polizeigewahrsam förderten die Einsatzkräfte bei der Durchsuchung noch sieben Bubbles mit Heroin aus seinem Schuh zutage. Dies dürfte seinen Aufenthalt in der Justizvollzugsanstalt noch einmal verlängern. Die Reise dorthin ist im Laufe des heutigen Vormittags erfolgt.