Versuchter Raub auf dem Alten Markt

Drei Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren wurden am Montagabend (15.10.18) gegen 23 Uhr auf dem Alten Markt in Gladbach Opfer eines versuchten Raubes.Als sie sich dort aufhielten wurden sie von drei ihnen unbekannten jungen Männern angesprochen und gefragt, ob sie Drogen haben wollten.

Als sie das verneinten, nahmen die Unbekannten eine drohende Haltung ein und einer von ihnen schlug auf die Jugendlichen ein und würgte einen von ihnen, wobei die Herausgabe von Bargeld gefordert wurde.Die Überfallenen konnten sich aber befreien und liefen, von den Unbekannten verfolgt, die Hindenburgstraße hinunter in Richtung Sonnenhausplatz.

Dort trafen sie auf einen Hundeführer der Polize und waren in Sicherheit.

Die drei Unbekannten brachen ihrerseits beim Anblick des Hundeführers ihre Verfolgung ab, kehrten um und flüchteten in Richtung Wallstraße.Im dortigen Bereich wurden sie wenig später von Polizisten angetroffen und festgehalten.Dabei stellte sich heraus, daß es sich um drei junge Männer im Alter von 18 bis 19 Jahren aus Neuss und Korschenbroich handelte.

Drogen wurden bei ihnen nicht aufgefunden.

Zwei von ihnen konnten nach der Feststellung ihrer Personalien entlassen entlassen.

Der Hauptverdächtige des versuchten Raubes, ein 18jähriger, der sich nach Zeugenaussagen durch Schlagen und Würgen hervorgetan hatte, widersetzte sich seiner Ingewahrsamnahme und spuckte dabei einen Polizisten an. Da er unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen, zudem verbrachte er den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam.

Gegen alle Drei wurde ein Strafverfahren wegen versuchten Raubes in Verbindung mit Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar