Vorsicht Paketbote!

Zu dieser Aussage wird durch einen Raubüberfall gezwungen, der sich Im Stadtteil Lürrip am Dienstagmorgen, 12.10.21, ereignete. Nach Aussage des Opfers, eine 77jährige Dame, klingelte es um kurz nach 10 Uhr an ihrer Wohnungstüre an der Nakatenusstraße. Über die Gegensprechanlage meldete sich einMann und gab an, dass er ein Paket abgeben wolle. Durch den Türspion waraußerdem zu erkennen, dass der Mann ein Paket in der Hand hielt und eine posttypische Jacke trug. Daraufhin öffnete die Frau die Türe. 

Bevor der berechtigt sei das Paket zu übergeben, verlangte der Mann, den Ausweis der Frau zusehen. Die Frau schloss deshalb die Türe und holte ihren Ausweis. Als sieim Anschluss wieder die Haustüre öffnete, standen ihr zwei weitere Männer gegenüber.

Das Trio drängte die Frau in ihre Wohnung. Dabei hielt ihr einer der Täter dieAugen und den Mund zu. Unter Androhung von Gewalt verlangten sie von der Frau, Geld und Schmuck auszuhändigen. Mit einem Messer und einer Schere verlien sie der Forderung Nachdruck

Die Übeltäter nahmen Schmuck, Bargeld und ein Mobiltelefon an sich. Außerdemdurchsuchten sie die Wohnung und den Keller. Danach verließen sie die denTatort. Die Frau lief anschließend zu einer Nachbarin und rief die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Verdächtigen führte nicht
zum Erfolg.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen schweren Raubes und bittet Zeugen, die etwas zur Aufklärung des Sachverhalts sagen können, sich mit der Rufnummer 02161-290 zu melden.