Was an Bildung und Kultur geht

Bildungs- und Kultureinrichtungen der Stadt sind aufgrund der modifizierten „Coronaschutzverordnung“ wieder nutzbar. Dabei ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes und das Einhalten des Abstandes von 1,5m zum Nächsten nötig.

Die Stadtbibliothek und das Stadtarchiv im Vitus-Center öffnen heute (09.03.21). Die Anzahl der Besucher ist begrenzt. Auch die Stadtteilbibliotheken in Rheydt, Rheindahlen und Giesenkirchen sind zu den üblichen Zeiten wieder geöffnet. Bei einem Besuch werden die Kontaktdaten erfasst.

Das Online-Angebot steht mit einem gültigen Bibliotheksausweis weiter in vollem Umfang zur Verfügung. Eine Anmeldung für den Ausweis kann ebenfalls online (www.stadtbibliothek-mg.de) erfolgen. Das Angebot vor Ort umfasst Ausleihe, Rückgabe, Anmeldung und Beratung sowie in begrenztem Umfang Arbeitsplätze.

Die städtischen Museen sind ab Donnerstag, 11. März, für das Publikum offen. Veranstaltungen sind nicht möglich. Aktuelle Informationen zu allen Angeboten finden sich auf den Webseiten. Für einen Besuch ist eine Anmeldung nötig.

Museum Abteiberg: per Telefon, Rufnummer 02161 252637, per Email an kasse@museum-abteiberg.de oder mitwww.museum-abteiberg.de

Museum Schloss Rheydt, www.schlossrheydt.de:per Telefon, Rufnummer 02166 92890-11, per eMail an: Kasse-SchlossRheydt@moenchengladbach.de

TextilTechnikum, textiltechnikum.de, Telefon-Nr. 02161 3038718, eMail: info@textiltechnikum.de.

An der Musikschule ist Präsenzunterricht möglich. Dies geht im Einzelunterricht und in Gruppen mit bis zu fünf Personen. Die Lehrkräfte nehmen aktuell Kontakt auf, um den Unterricht dem entsprechend zu organisieren.