Was aufräumen so bewirkt

MM_räumt_auf_Cover.indd„Ich sollte das wirklich mal aufräumen“ oder „Oh je, wie sieht es hier nur aus?“ sind Gedanken, die dir regelmäßig in den Sinn kommen? Jedes Mal, wenn du am Schreibtisch sitzt, ist er so zugestellt, dass du kaum Platz zum Arbeiten hast? Stürzt dir beim Öffnen des Kleiderschrankes lawinenartig alles entgegen? Glaub mir, ich kenne diese Situation: Es gab Ecken in meiner Wohnung, die ich ungern jemandem gezeigt habe. Wieso lassen wir es eigentlich so weit kommen? Gerümpel schafft nicht nur ein ungemütliches Wohnambiente, sondern belastet auch unseren Geist. Eine Trennung tut meist gut und manchmal bewirkt sie sogar Wunder. Aller Anfang ist schwer – doch ich habe schon einiges ausprobiert und verrate dir meine Lieblings-Techniken mit Erfolgsgarantie! Du kannst mit einer kleinen Aufräumaktion starten oder gleich den kalten Entzug wagen. Alles ist möglich!“, sagt Madame Missou.

Wir erinnern uns: Madame Missou ist Autorin und Inhaberin eines kleinen Cafés. Darüber hinaus Mutter, Freundin und Ehefrau – kurzum: Sie steht mit beiden Beinen im Leben. Der jetzige Beitrag ist dem Ratgeber Madame Missou räumt auf entnommen. Die Dame ist interaktiv und freut sich über Anregungen und neue Kontakte, herzustellen. Erreichbar ist sie mit: www.madamemissou.de

Um dir Entscheidungen beim Ausmisten zu erleichtern, habe ich die wichtigsten Fragen zusammengestellt, die du dir dabei stellen solltest.

Warum besitze ich das?
Überleg mal, wieso hast du dir diesen Gegenstand einmal angeschafft oder aufbewahrt? Welchen Zweck sollte er erfüllen und tut er dies heute immer noch? Oder besitzt du längst andere Kleidung oder Geräte, die diese Aufgabe übernehmen, nur eben viel besser? Wenn du es behältst, weil es einfach nur zu schade zum Wegwerfen ist, dann verkauf, spende oder verschenk es.

Würde ich es mir heute noch mal kaufen?
Stell dir vor, du gehst gerade shoppen, beispielsweise in einem Modegeschäft. Würdest du den Pullover, der zwar schön kuschelig warm ist, den du aber die letzten drei Winter nie anhattest, noch mal kaufen? Jetzt, in diesem Augenblick? Um ihn diesmal zur kalten Jahreszeit zu tragen? Nein? Was macht er dann noch in deinem Schrank? Weg damit!

Werde ich es jemals wieder benutzen?
Du hast dir im Urlaub ein lustiges Motto-Shirt gekauft, als du mit deinen Freunden unterwegs warst? Damit würdest du zu Hause aber niemals freiwillig rumlaufen? Komm schon, entsorg es! Es hat seinen Zweck erfüllt und war eine Zeit lang witzig. Jetzt nimmt es nur Platz im Schrank weg.

Ein anderes Beispiel: Du hast dir im schwedischen Möbelhaus bereits das dritte Bücherregal gekauft? Zugegeben, Bücher sind was Schönes und wir alle lieben doch gute Geschichten. Doch sei ehrlich, wie viele Bücher besitzt du, die du noch nie angerührt hast? Ach so, die wirst du irgendwann mal lesen? Glaub’ mir, das wirst du nicht. Genauso wenig, wie du ausgelesene Bücher vermutlich erneut in die Hand nehmen und noch einmal lesen wirst. Dies sind absolute Ausnahmen und das betrifft nur einige wenige Lieblingsschmöker. Die kannst du getrost aufbewahren. Für alle anderen gilt: Weg damit! Du musst sie ja nicht im Müll entsorgen. Spende die Bücher einem Wellness-Tempel oder einem Krankenhaus.

Der Ratgeber „Madame Missou räumt auf“, ISBN 978-3-86936-785-9, GABAL Verlag, Frankfurt/M., 2017. Der Preis der Bücher ist jeweils € 14,- (D) und € 14,40 (A).

Die zur Illustration verwendeten Vignetten sind urheberrechtlich geschützt: ©Isabel Große Holtforth

Wird fortgesetzt

Schreibe einen Kommentar