Wegen Mordversuch gesucht

Ermittlungen zu einem Vorfall, der sich bereits am 27. Juni 2021 ereignete, nehmen Fahrt auf. Damals fanden gegen 03:30 Uhr Passanten einen Mann blutüberströmt und lebensgefährlich verletzt auf einem Feldweg in Mönchengladbach-Wickrath. Wie sich später herausstellte, ist der aufgefundene Mann 36 Jahre alt und in Neuss wohnhaft. Mehr wurde damals nicht bekannt, auch die Polizei hielt sich mit weiteren Infos zurück, und weil das Gladbacher Tageblatt nichts Näheres in Erfahrung bringen konnte, verzichtete die Redaktion auf Berichterstattung.

Der Mann aus Neuss ist inzwischen auf dem Weg der Besserung.

Wer hat diesen Mann gesehen, wer kennt seinen Aufenthaltsort?

Nun hat die Polizei dringend Tatverdächtige ermittelt. Eine vermutlich an der Tat beteiligte 46jährige Frau aus Mönchengladbach wurde am 28.07.21 von der Mordkommission vorläufig festgenommen und dem Haftrichter beim Amtsgericht Mönchengladbach vorgeführt. Es erging Untersuchungshaftbefehl. Weiter als dringend Tatverdächtiger ist Alex Schlei ermittelt worden. Gegen ihn wurde ein nationaler und europäischer Haftbefehl wegen versuchten Mordes durch das Amtsgerichtes Mönchengladbach erlassen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wird aus ermittlungstaktischen Gründen nur angegeben, dass die Motivlage im persönlichen, beziehungsbedingten Bereich liege und es sei Geld im Spiel. Die Fahndung nach Alex Schlei läuft auf Hochtouren.

Es wurde das abgebildete Foto zur Veröffentlichung frei gegeben, es zeigt Axel Schlei, verbunden mit der Frage, wer kann Angaben zu dem abgebildeten Mann machen? Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen, auch die Nr. 110 ist zu wählen, wenn Gefahr droht.