Wider gegen Corona-Verordnungen

Zu einer Kundgebung gegen die erlassenen Allgemeinverfügungen, die die Verbreitung des Corona-Virus eindämmen sollen, wird für Sonntag, den 01.10.20, aufgerufen. Sie findet ab 14.30 Uhr auf dem Alten Markt in Gladbach statt und an dessen Ende ein Spaziergang durch die Stadt. Motto ist „Freiheit statt Neue Normalität“. Anlass ist der neuerliche Shutdown für Gastgewerbe und Tourismus in Deutschland, der für Montag, den 02.10.20 bis Ende November angesetzt ist und der das gesellschaftliche Leben einschränkt und persönliche Kontakte ebenso.

Veranstaltungsleiter ist diesmal Rolf Held aus Eicken, der die Versammlung bei der Polizei anmeldete und mit Auflagen genehmigt bekam. Dabei gilt die Allgemeinverfügung der Stadt, die im Innenstadtbereich das Tragen von Masken vorsieht.

Bei der Anmeldung machte die Polizei nach Aussagen von Held, darauf aufmerksam, dass für Sonntag schlechtes Wetter angesagt, sei und ob er deshalb nicht auf die Demo verzichten wolle. Das will er nicht.

Held strebte ein breiteres Bündnis auch mit den Querdenkern an, was aber nicht zustande kam. Auf ein gerichtliches Vorgehen gegen die Maskenpflicht wurde verzichtet. Held nahm sich da nicht die Querdenker in Karlsruhe zu Vorbild, die für eine Demo am heutigen Samstag, die Maskenpflicht gerichtlich aufheben ließen.