Wieder einmal: Gutmütigkeit ausgenutzt

Trickdiebe nutzen immer wieder die Gutmütigkeit ihrer Opfer aus. Sei es, dass sie sich unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung verschaffen oder sonst wie tun, so wie am Mittwoch, dem 12.08.20, wie erst jetzt bekannt wird.

Eine 68jährige Frau wurde gegen 13 Uhr Opfer eines Diebes. Die Frau hatte in einem Supermarkt an der Krefelder Straße im Stadtteil Eicken eingekauft. Als sie die Einkäufe in ihr auf dem Parkplatz abgestelltes Auto räumte, habe sie ein Mann angesprochen. Der Mann habe ihr einen Zettel mit der Anschrift eines Krankenhauses gezeigt und gebeten, dass sie ihm den Weg erkläre. Später stellte die Dame fest, dass während des Gesprächs vermutlich eine weitere Person aus ihrer Handtasche, die auf dem Rücksitz des Autos stand, ihr Portemonnaie mit Bargeld und persönlichen Dokumenten gestohlen hat.  

Der Mann wird beschrieben: etwa Ende 50, 1,70 m bis 1,75 m groß, schlank, weiße Haare, gepflegte Erscheinung. Er habe schlecht deutsch gesprochen.