„Wir sind Borussia“ für die Familie

Eine Revue auf einen Fußballverein wird seit September 2016 im Theater Krefeld Mönchengladbach in Rheydt an der Odenkirchener Straße aufgeführt. Gestern (21.03.17) gab es eine Sondervorstellung für die Familie Borussia, also für Mitarbeiter, deren Angehörige und Sponsoren, bei Anwesenheit der Vereinsführung.

Geschrieben hat die Revue Schauspieler und Theaterproduzent Tobias Wessler und der Kabarettist und Regisseur Martin Maier-Bode. Inszeniert wird eine Story von dem Verein, der in Deutschland Fußballgeschichte schrieb und schreibt. Tragikomisch die Konkurrenzsituation zu dem Rivalen in Köln, dessen Maskottchen, der „Hennes“ entführt wird. Dies wird dargestellt; erzählt wird von den Sorgen, Nöten und Freuden der Borussia-Fans, und wie man einer wird, gesteuert von den Figuren Günter Netzer und Gerhard Delling – dieser tritt schließlich auch noch persönlich in Erscheinung, nicht aber Stefan Effenberg, der lediglich parodiert wird.

Fußball im Theater ist das eine Erfolgsgeschichte: Seit der Premiere im vergangenen September freut sich das Haus über ausverkaufte Vorstellungen mit Stadion-Atmosphäre im Theatersaal, und hier wie dort gehen die Emotionen hoch, doch es ist und bleibt ein Spiel.

Schreibe einen Kommentar