Wo noch gegen Corona geimpft wird

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW teilt  mit, dass die Landesregierung die weiteren Rahmenbedingungen für die  Impfangebote für NRW festgelegt hat und der Kreis Viersen reagiert entsprechend. Für das Jahr 2023 rechnet die Landesregierung damit, dass grundsätzlich keine  ergänzenden staatlichen Impfangebote mehr notwendig sind. Daher wird es ab Januar  2023 keine stationären Corona-Impfangebote mehr geben, auch nicht im Kreis Viersen.

Das Impfgeschehen wird in die Regelversorgung der niedergelassenen Ärztinnen und  Ärzte sowie der Apothekerinnen und Apotheker entlassen. 

Im  Kreis Viersen wird es im Dezember folgende letzte Impftermine im  Impfzentrum und im Impfbus geben, im Impfbus: Freitag, 16. Dezember, von 15 bis 18 Uhr, wo er zu finden ist, steht noch nicht fest, wird aber veröffentlicht.

Impfzentrum: Samstag, 17. Dezember, von 8 bis 12:30 Uhr.

Die kommunale Impfhotline wird ebenfalls zum 17. Dezember abgeschaltet.