Wohnungstür musste dran glauben

Zu einem Hilfeeinsatz der ganz besonderen Art rückten Einsatzkräfte der Polizeiwache Kempen in der Nacht zu Montag (10.05.21) aus. Der Hilferuf kam von der Büdericher Straße in Willig. Die Polizei wurde gegen 23:30 Uhr alarmiert. Aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus wurden anhaltende Hilfeschreie einer Frau vernommen. Die Einsatzkräfte lokalisierten die Wohnung und klopften mehrfach an der Tür. Diese wurde aber nicht geöffnet. Stattdessen schrie die Frau aus der Wohnung heraus, dass sie Hilfe benötige und die Polizisten endlich reinkommen sollten. Da die Frau die Tür nicht öffnete, traten die Einsatzkräfte sie auf und stürmten in die Wohnung. Hier trafen sie auf ein 15ähriges Mädchen, welches in totaler Panik auf ihrem Bett stand und auf den Boden deutete, wo sich eine Spinne befand, weswegen die Jugendliche nach eigenen Angaben seit einer Stunde auf dem Bett standen und um Hilfe rief. Die im selben Haus lebende Mutter bekam diese Rufe nicht mit, nahm aber – von den Einsatzkräften aus ihrem Tiefschlaf gerissen – ihre Tochter in Empfang. Die Spinne hat sich wohl aus dem Staub gemacht.