Zeitungsverleger: Alles für die Katz’

alle f.d.katzgladbDie Zeitungsverleger haben eine groß angelegte Gattungskampagne abgeblasen. Es sollte damit die Stärken der Zeitung als universales Qualitätsmedium in einer digitalen Medienkultur im Bewußtsein verankert werden. So hatte Hans-Joachim Fuhrmann, Sprecher des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), es  formuliert, wie textintern berichtet. Sie werde so nicht realisiert, sagte er nach dem Zeitungskongreß in Dresden. Gescheitert sei die Kampagne am Geld sowie am Streit um die kreative Umsetzung. Dafür war die Grey-Gruppe und deren Düsseldorfer Chef Uli Veigel  berufen worden.

Kategorien Seite 3

Schreibe einen Kommentar