Zwei Platanen am „Tien Anton“ fallen

Bäumefällen wird immer mit Argusaugen beobachtet, sind die Bäume doch ein Blickfang und man weiß ja auch, sie speichern CO2, Kohlendioxyd, von dem es anscheinend zu viel in der Luft gibt. Nun, aber ist es nötig, sich von zwei liebgewonnen Platanen zu trennen, deren Wurzeln offensichtlich Schaden anrichten.

Am morgigen Dienstag, dem 2. November 2021, werden zwei Platanen am Knotenpunkt Lange Straße/Blauensteinstraße/Am Kesselsturm in der Dülkener Fußgängerzone aufhören zu existieren. An ihrer  soll als Ersatz ein standortgerechter Baum, versehen mit Wurzelschutzmaßnahmen, gepflanzt werden, Außerdem ist geplant, zwei weitere Bäume im Innenstadtbereich neu zu setzen.

Im Laufe der Bauarbeiten zum Projekt „Umgestaltung Lange Straße“ zeigte  sich, dass die Wurzeln  sich so entwickelten, dass sie Schäden an einer längs verlaufenden Gasdruckleitung und an einer großformatigen Wassertransportleitung verursachen können. 

Der Ausschuss für Klima- und Umweltschutz, Land- und Forstwirtschaft beschloss am 5. Oktober 2021 mehrheitlich, dass die Bäume entfernt werden.