Zweitimpfung mit mRNA-Impfstoff

Nach einer Impfung mit  dem umstrittenen Vakzin AstraZeneca ist nun eine Zweitimpfung mit einem  mRNA-Impfstoff möglich.

Wie das Impfzentrum mitteilt, können Personen, die im Impfzentrum ihre Erstimpfung mit AstraZeneca bekommen haben, auf Wunsch bei ihrem zweiten Termin einen mRNA-Impfstoff (Moderna und BioNTech) haben. Der Wunsch muss lediglich geäußert werden. Auch eine Zweitimpfung mit AstraZeneca bleibt möglich.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt, nach einer Erstimpfung mit AstraZeneca einen mRNA-Impfstoff für die Zweitimpfung zu wählen, um den Impfschutz zu verbessern.

Derweil geht die Epidemie weiter zurück. Aktuell sind 18 Personen in Mönchengladbach als mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert bekannt. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach meldet am Wochenende (3./4. Juli) zwei positive Nachweise. Die Neuinfektionsrate innerhalb der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner ist mit 2,3 errechnet.