Hohe Zahl von Neuinfektionen

Aktuell sind 559 Menschen in Mönchengladbach als mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert festgestellt. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach meldet am Wochenende (06./07.11.21) 105 neue positive Nachweise, was natürlich nichts über die Verläufe aussagt, denn die überwiegende Anzahl geht glimpflich aus.

Ungefährlich ist eine Infektion allerdings nicht, vor allem, wenn auch noch andere Beschwerden vorliegen, wie im jüngsten Fall in Gladbach. Eine Patientin (Jahrgang 1949) die auch noch an anderen Leiden zu knabbern hatte, verstarb im Krankenhaus. Das ändert nichts an der Tatsache, dass seit Registrierung der Krankheit im März 2020 ungefähr 5% aller Verstorbenen in Gladbach an oder mit einer Covid-19-Infektion gestorben sind, d.h. 95% an einer anderen Krankheit. Zur Vorberichterstattung geht es hier.

In Mönchengladbacher Krankenhäuser werden aktuell elf Covid-19-Infektionen behandelt intensivmedizinisch, davon werden drei invasiv beatmet.

Die Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner belaufen sich laut Robert Koch Institut auf 100,1 auf Basis einer angenommenen EWZ von 259.665.

Die bundesweite Hospitalisierungsrate liegt bei 3,91, d.h., statistisch sind 3,91 Menschen von 100.000 mit einer Covid-19-Erkrankung im Hospital.